Schüleraustausch Marseille-Köln 2015

En visite chez des amis!

Am 12. März hieß es für 21 aufgeregte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 wieder: Auf nach Frankreich – en visite chez des amis!

Nach einigen Irrungen am Kölner Hauptbahnhof (der ursprüngliche Zug hatte 80 Minuten Verspätung) gelang es uns endlich, unsere Reise wie geplant anzutreten.

Glücklich aber erschöpft erreichten wir gegen 21 Uhr 46 den Bahnhof Marseille St. Charles und wurden von einer kreischenden Menge Franzosen, die sich zur Begrüßung mit Geschenken, Plakaten und Fahnen ausgestattet hatten, in Empfang genommen.

Aufgrund der langen Anreise blieb keine Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen, alle Schüler wurden von ihren Austauschpartnern mit in die Familien genommen und fielen dort müde ins Bett.

Doch die Freundlichkeit und Gastfreundlichkeit unserer Franzosen trugen zu einer entspannten und fröhlichen Atmosphäre bei. Die meisten Schüler fühlten sich sofort wohl.

Am nächsten Tag lernten wir zunächst unsere Gastschule, das Collège Longchamp, in Marseille kennen.

marseill 1

Am 12. März hieß es für 21 aufgeregte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 wieder: Auf nach Frankreich – en visite chez des amis!

Nach einigen Irrungen am Kölner Hauptbahnhof (der ursprüngliche Zug hatte 80 Minuten Verspätung) gelang es uns endlich, unsere Reise wie geplant anzutreten.

Glücklich aber erschöpft erreichten wir gegen 21 Uhr 46 den Bahnhof Marseille St. Charles und wurden……von einer kreischenden Menge Franzosen, die sich zur Begrüßung mit Geschenken, Plakaten und Fahnen ausgestattet hatten, in Empfang genommen.

Aufgrund der langen Anreise blieb keine Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen, alle Schüler wurden von ihren Austauschpartnern mit in die Familien genommen und fielen dort müde ins Bett.

Doch die Freundlichkeit und Gastfreundlichkeit unserer Franzosen trugen zu einer entspannten und fröhlichen Atmosphäre bei. Die meisten Schüler fühlten sich sofort wohl.

Am nächsten Tag lernten wir zunächst unsere Gastschule, das Collège Longchamp, in Marseille kennen.

mars

Ein Quiz über Geschichte, Politik und Kultur der beiden Länder führte dazu, weitere Aspekte des anderen Landes kennenzulernen.

mars2

Anschließend standen Spiel und Sport auf dem Programm. Französische Sportlehrer leiteten die Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Gruppenspielen an.

 mars3

Nun folgte das Wochenende in den Gastfamilien. Hier hatten die deutschen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Leben in französischen Familien sowie deren Kultur vertieft kennenzulernen. Die vielfältigen Eindrücke der Deutschen, die in den Austauschtagebüchern

festgehalten wurden, konnten am Montag im Rahmen eines Gesprächskreises ausgetauscht werden. Vor allem die unterschiedliche Einstellung zu Pünktlichkeit, roten Ampeln oder Essen der Franzosen und Deutschen wurde hier diskutiert. Es folgten noch viele gemeinsame Ausflüge, beispielsweise nach Aix-en-Provence.

Besonders beeindruckt waren unsere Schüler von der Aufarbeitung deutsch-französischer Geschichte durch den Besuch des Camp des Milles. Auch die Wanderung in den Calanque Sugiton begeisterte unsere Schüler. Das Paradies inmitten der Natur, das man zunächst erklimmen muss, war ein einmaliges Erlebnis.