Vorbeugung durch Beachtung von Hygieneregeln

Erstmals ist das Coronavirus (Covid-19) auch in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden. Das Coronavirus Covid-19 wird durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen, also etwa durch Niesen oder Husten.

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln empfiehlt, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten, die auch vor einer Influenza-Infektion schützen: Dazu gehören

  • kein Händegeben,
  • regelmäßiges Händewaschen mit Seife,
  • nicht mit den Händen ins Gesicht fassen,
  • Abstand wahren, vor allem zu Personen mit Atemwegsbeschwerden,
  • Husten- und Niesetikette für Personen mit Atemwegsbeschwerden. 

570 Jahre Dreikönigsgymnasium

dreikönigsgespräch I

Das Dreikönigsgymnasium feiert im Jahre 2020 seinen 570. Geburtstag.

Aus der Vielzahl der im 14. und 15. Jahrhundert in Köln entstandenen Bursen, die sich als Vorstufen des Universitätsstudiums verstanden, wurde die Bursa Cucana am 01.09.1450 vom Theologen Johannes von Kuyck am Eigelstein als Vorläuferin des Gymnasiums Tricoronatum gegründet. … weiterlesen

Ausfall der Telefonanlage

Am heutigen Aschermittwoch ist leider unsere Telefonanlage ausgefallen. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie uns erreichen möchten, eine E-Mail: info@dkg-koeln.de.

In ganz besonderen Notfällen können Sie uns unter 0152- 54547093 erreichen.

Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe

Wir möchten alle Eltern und Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 sowie der Qualifikanten der Realschule hiermit noch einmal freundlichst zum Informationsabend am morgigen Donnerstag, den 27.02.2020, um 18h ins PZ des DKG einladen!

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Ausstellung Q1: (De-)konstruktion sozialer Realitäten

Collage_AustellungQ1

Wer schön sein will, muss leiden.
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Wer schlechte Noten schreibt, ist dumm.

Das alles sind Glaubenssätze oder Gedanken, die wir so annehmen, weil sie sich von klein auf in unser Gedächtnis gebrannt haben. Sicherlich habt ihr den ein oder anderen Satz bereits schon so oft gehört, dass ihr ihn auswendig im Schlaf runtersagen könntet. Doch da stellt sich die Frage, ob das alles überhaupt so stimmt. Sind das nicht eigentlich bloß veraltete Stereotypen?

Der Kunstkurs aus der Q1 lehnte sich mit kreativen Arbeiten gegen diese verankerten Gedanken auf. Viele Schüler wählten sehr individuelle Glaubensätze aus. Sie kreierten ein Werk, welches ein Thema widerspiegelt, das sie persönlich beschäftigt. Diesen Glaubenssatz versuchten sie auf künstlerische Weise zu widerlegen.
Denn wir denken nicht, dass man leiden muss, um schön zu sein. Wir denken nicht, dass man alles riskieren muss, um zu „gewinnen“. Und wir glauben auch nicht, dass man dumm ist, nur weil die Noten nicht so gut sind.

Erkennst Du dich in einem dieser Glaubensätze wieder? Oder schwirren dir ganz andere im Kopf?
Was hältst Du von ihnen? Möchtest Du dich auch von Ihnen losreißen?

(Letizia De Marco, Q1)

Nach dem Zoch ist vor dem Zoch!

IMG_20200223_141050 - Kopie

Leider hat uns Sturm Yulia gestern einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Schull-und Veedelszöch wurden abgesagt.

Wir haben aber trotzdem das Beste draus gemacht und in der Schule bei der Afterzoch-Party auch ohne Zoch noch viel Spaß gehabt. … weiterlesen

Kölle Alaaf!

320675A4-3CC5-4340-9B19-DB262C4FC9BAWir wünschen allen einen schönen Karneval!
Wir sehen uns am Sonntag zu den Schull- und Veedelszöch (wir sind Nr. 36)!

Am Aschermittwoch geht die Schule wieder los.

Unterricht am Dienstag, 11.02.2020, findet statt!

Liebe Erziehungsberechtigte,

nach den aktuellen Wetterprognosen ist zwar morgen mit starkem Wind – nicht jedoch in Orkanstärke und auch nicht mit Böen in Orkanstärke – zu rechnen. Der Unterricht findet also statt. Der Schulträger hat für morgen keine Schließung der Schulen angekündigt.

Im Einzelfall müssen Sie als Erziehungsberechtigte entscheiden, ob die Witterung den Weg zur Schule gefahrlos zulässt oder nicht. Bitte informieren Sie dann unser Sekretariat (telefonisch oder per Mail an info@dkg-koeln.de). Das Nichterscheinen in der Schule ist in derartigen Fällen entschuldigt.

Solange Ihre Kinder in der Schule sind, werden sie beaufsichtigt und verlassen das Schulgebäude bei akuter Sturmwarnung nicht. Dies gilt auch nach Unterrichtsschluss, sofern eine entsprechende Wetterlage vorliegen sollte. Wir lassen bei akuter Sturmwarnung kein Kind alleine nach Hause gehen.  Sie können Ihre Kinder dann in der Schule abholen. Wenn keine Sturmwarnung vorliegt, können die Kinder selbstverständlich alleine nach Hause gehen. Wir werden Sie auf der Homepage über unsere Maßnahmen auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße

Barbara Wachten und Tim Höttermann

Schulleitung

 

Schulschließung wegen Sturm am 10.02.2020

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den aktuellen Entwicklungen der Wetterlage ist ab Sonntagnachmittag bis in den Montag hinein mit einem erheblichen Sturm zu rechnen, der mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens in Böen Orkanstärken mit mehr als 120 km/h erreichen wird.

Die Stadt Köln als Schulträger hat sich entschieden, die städtischen Schulen und Kindertagesstätten am kommenden Montag, 10.Februar 2020, wegen des angekündigten schweren Sturms zu schließen und den Unterricht ausfallen zu lassen.

Kinder, die dennoch in die Schule kommen, werden solange in einer Notbetreuung betreut, bis sie sicher von Erziehungsberechtigten abgeholt werden oder nach Entwarnung durch die Stadt ein sicherer Heimweg der Kinder möglich erscheint.

Die PEP-Info-Veranstaltung am Montagabend wird auf Dienstagabend verschoben. Sollten Sie an diesem Termin verhindert sein, können Sie sich auch per Mail (becker@dkg-koeln.de) über das PEP-Projekt informieren oder eine individuelle Sprechzeit vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Wachten und Tim Höttermann

Sturmwarnung

Liebe Erziehungsberechtigte,

bei der angekündigten Wetterlage (Sturmwarnung für Sonntag/Montag) liegt es  in Ihrem Ermessen, Ihre Kinder morgens aus dem Haus zu lassen und in die Schule zu schicken. In jedem Fall muss aber die Schule informiert werden (telefonisch oder per Mail an info@dkg-koeln.de). Das Nichterscheinen in der Schule ist in derartigen Fällen entschuldigt.

Solange Ihre Kinder in der Schule sind, werden sie beaufsichtigt und verlassen das Schulgebäude bei akuter Sturmwarnung nicht. Dies gilt auch nach Unterrichtsschluss, sofern eine entsprechende Wetterlage anhalten sollte. Wir lassen bei akuter Sturmwarnung kein Kind alleine nach Hause gehen.  Sie können Ihre Kinder dann in der Schule abholen. Wenn keine Sturmwarnung vorliegt, können die Kinder selbstverständlich alleine nach Hause gehen. Wir werden Sie hier auf der Homepage über unsere Vorsichtsmaßnahmen auf dem Laufenden halten.

Barbara Wachten und Tim Höttermann, 07.02.2020